Holzarbeit früher

Wir haben zu zweit gesägt. Wenn man zu zweit sägt, nennt man die Säge Zweimannssäge.

Den „Sappi“ kann man in Baumstämme schlagen und sie hinter sich herziehen.

Mit dem „Schepser“ kann man Bäume schälen.

Die Holzarbeit früher war sehr anstrengend und gefährlich.

Heute ist sie um vieles leichter geworden, weil es mechanische Hilfsmittel gibt. Dazu zählen wir Traktoren, Motorsägen, Seilwinden und einiges mehr.

Wenn man früher einen Baum fällen wollte , musste man einige Dinge beachten.
Dort wo der Baum angesägt wurde, wurde auch ein Keil hineingeschlagen. So fällt er in die gegengesetzte Richtung. Es war immer wichtig, in Deckung zu gehen.  (Martina Aistleitner, 3ai)

weiterlesen...