Eislaufen in Tragwein

Wir fuhren am 17. Jänner 2019 mit dem Bus nach Tragwein Eislaufen. Dort gab es ein Wettrennen. Leider gewannen die Mädchen.Ich musste einer Lehrerin Rückwärtsfahren lernen. (Eric Spreitzhofer 4ai)

Am Donnerstag, dem 17. Jänner 2019 fuhren wir  mit dem Bus in die Eislaufhalle Tragwein Eislaufen.
Viele Kinder mussten noch Eislaufen lernen. Einmal fiel Justin nieder. Als ich das sah, half ich ihm auf. Ich lernte Hanna das Eislaufen. Am Anfang traute sie sich nicht alleine fahren.
Ungefähr eine Stunde danach spielten wir ein tolles Spiel. Die Mädchen traten gegen die Jungs an. „Juhu, wir Mädchen gewannen!“ Wir freuten uns sehr. Leider fuhren wir bald wieder nach Hause. Das war ein toller Tag!  (Klara 4ai)

weiterlesen...

Schitag

Am 17. Jänner fuhren wir zum „Schorschi Lift“ nach St. Georgen am Walde. Zum Aufwärmen stapften wir den Hang hinauf. Im Anschluss düsten wir zum Lift. Dort angekommen fuhren wir immer zu zweit hinauf. Von oben ging es dann mit möglichst vielen Schwüngen hinunter. Natürlich in der Gruppe.

Der Schitag war echt toll!!!

Marlene Gaßner 4ai.

weiterlesen...

Eislaufen auf dem Hauptplatz

In der 1. Schulwoche im neuen Jahr 2019 nützten viele Klassen unserer Schule den Eislaufplatz auf dem Hauptplatz. Vielen Dank für die umsichtige Betreuung von Herrn Stefan Nussbaummüller.

Großen Spaß dabei hatten auch die Kinder der 2.ai Klasse.

weiterlesen...

Bürgermeister – Besuch

Am 30.11.2018 war der Bürgermeister bei uns zu Besuch in der VS Perg. Er hat uns (3.Klassen) viel erzählt und diese Dinge habe ich mir gemerkt:

Unser Bürgermeister heißt Anton Froschauer.

Er ist ungefähr 50 Jahre alt. 11 Jahre ist er schon Bürgermeister. Er hat 37 nahe Mitarbeiter. 2021 wird der nächste Bürgermeister ausgesucht.

(Elias Kassecker 3ai)

weiterlesen...

Backworkshop im Advent

In den drei Wochen im Advent findet jeden Donnerstag ein Backworkshop statt. Aus jeder Klasse werden wöchentlich 2 Kinder ausgewählt, welche besonders sozial und fleißig sind. Es arbeiten Groß und Klein gemeinsam in Gruppen zu je 12 Kindern jeweils 2 Unterrichtseinheiten lang.  Den Backworkshop veranstaltet unsere Volksschullehrerin und zugleich Ernährungstrainerin Michaela Oberreiter.

Florian aus der 4c berichtet:

Mir hat das Backen sehr gut gefallen. Es war lustig mit den anderen Kindern zu backen. Wir haben sehr viel Lebkuchen gebacken. Es hat sehr gut geschmeckt. Am nächsten Tag durften wir die Kekse im ganzen Schulhaus verteilen. Meine Meinung ist:“ Der Workshop ist sehr toll und gut gemacht und die Lehrerin ist auch sehr nett!“

 

Lisa aus der 4c berichtet:

Ich fand den Backkurs sehr toll, denn wir haben lustige Lebkuchen Figuren gemacht. Es war witzig. Wir durften sogar die Lebkuchen mit Nüssen und Streusel verzieren. Das Lebkuchenrezept ging so:

500g Mehl ( Weizen und Roggenmehl mischen), 200g Zucker, 3 Eier, 5Löffel Honig, 2 Teelöffel Natron, Lebkuchengewürz (halbes Packerl)

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und an einem warmen Platz 12 Stunden rasten lassen. Teig auswalken und ausstechen. Mit Ei bestreichen und bei 160 Grad Ober/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.

Am nächsten Tag durften die 4.Klässler die Lebkuchen austeilen und diesen Artikel schreiben. Es war wundervoll.

weiterlesen...

Schullogobewerb

Ich freue mich, dass ich den ersten Platz erreicht habe. Ich brauchte zwei Tage für die Zeichnung.
Ich konnte das gut zeichnen, weil es ruhig war und mit viel Geduld. Ich gebe euch einen Tipp, bleibt ruhig und fröhlich. (Parsa 4d)

Ich wollte kein zu neues Schiff zeichnen. Nur den Antrieb wollte ich neu machen. Die zwei Fahnen sollten an Rechnen und Deutsch erinnern. Ein kleines Häuschen wollte ich auch haben. Als es fertig war, war es so schön. Ich bin glücklich, dass ich den 2.Platz gewonnen habe. (Raphael Hammer 3ai)

Ich mag Schiffe, weil sie mich daran erinnern, wie groß die Welt ist und was ich noch alles sehen möchte.
Ein Schiff bringt mich zu den Giraffen nach Afrika, zu den Delfinen nach Florida oder zu den Kängurus nach Australien.
Eines Tages werde ich diese schönen Plätze sehen. Aber zuerst geht meine Reise durch die Volksschule Perg.
(Jessica Kaiserseder 4b)

weiterlesen...

Leseolympiade

Die Leseolympiade

Sara Furtlehner, Elisa Hofer und Antonia Schwaiger sind das Schulteam der VS Perg. Sie müssen die Bücher „Marry Poppins“ und „Der Denker greift ein“ lesen. Außerdem müssen sie in einem Technik – Lexikon Begriffe nachschlagen können.

Das erste Treffen ist in Mauthausen. Dort müssen sie viele Fragen über die gelesenen Bücher beantworten. Die Sieger werden zum Landeswettbewerb weitergeschickt.
(Sara Furtlehner)

weiterlesen...

Gesundheit (2ai)

Projektarbeit:

Mit Trinken von Wasser,
gesunder Ernährung und viel Bewegung in frischer Luft nähren wir unseren Körper

Kräuter

Von Frau Weinzinger erfuhren wir, dass es sehr viele verschiedene Kräuter gibt, die gesunde Wirkstoffe enthalten. Wir fragen aber immer Erwachsene, bevor wir unbekannte Kräuter kosten! Über Spitzwegerich und Thymian erzählte uns Frau Weinzinger eine Geschichte. Mit den beiden Kräutern durfte sich jeder ein Teesackerl für zu Hause füllen. Ein Tee aus Spitzwegerich und Thymian ist ein wirksames Rezept bei Husten.

Zubereitung: Früchtetopfen

Während immer ein paar Kinder Früchte waschen, schälen und klein schneiden, arbeiten die anderen zum ersten Mal in diesem Schuljahr an einem Tagesplan.

 

Lehrausgang ins Apothekermuseum Mauthausen am Mittwoch, 14.11.2018

Mit dem Zug fuhren wir von Perg nach Mauthausen. Wir nützten die Fahrt zum Jausnen. Einige von uns fuhren zum ersten Mal im Leben mit dem Zug.

Im Apothekermuseum erzählten uns Herr Aichberger und Herr Voigt über die Gründung der Apotheke und über die Geschichte und Herstellung von Arzneien in früheren Zeiten. Faszinierend fanden wir die Herstellung von Pillen und Zäpfchen, was händisch erfolgte.

Besonders interessant fanden wir den riesigen Mörser mit dem 7 kg schweren Stößel, der zum Zerreiben von Kräutern und anderen Arzneizutaten verwendet wurde.

Schließlich durften wir im Salbenlabor eine Handsalbe mit Zitrusduft oder mit Lawendelduft mischen. Die Zutaten waren Jojobaöl, Wasser und eine Salbenbasis, die wir selbst abwiegen durften.

Herr Aichberger befüllte für jeden von uns ein kleines Doserl zum Mitnehmen.
Vielen Dank, dass wir kommen durften!

weiterlesen...

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Perg (4ai)

Die Feuerwehr kommt und hilft wenn ein Feuer ausbricht, ein Baum auf die Straße gefallen ist, ein Hochwasser kommt oder ein Waldbrand entsteht. Sie haben spezielle Fahrzeuge, mit denen sie helfen. (Eric)
Am Donnerstag, den 22. November gingen wir zur Freiwilligen Feuerwehr Perg. Zuerst besprachen wir, was wir in der Schule mit unserem Lehrer gelernt hatten. Als nächstes teilten wir uns in drei Gruppen auf. Wir besichtigten den Keller, das Obergeschoß und die große Feuerwehrhalle. (Marlene G.)
Im Keller sahen wir den Platz, wo die Schläuche gewaschen werden. Auch den Notfallgenerator schauten wir uns an. Die nächste Station war die Kommandozentrale. (Michael)
Dann gingen wir noch den Wachturm hinauf. (Eric)
Die große Zange, mit der man bei Unfällen die Autotür öffnen kann, durften wir auch ausprobieren. (Marlene G.)
Es war sehr schwierig den Tennisball mit dem Greifer von einem Hütchen zum anderen Hütchen zu transportieren. (Marlene N.)
Zum krönenden Abschluss fuhren wir mit dem Hubsteiger 30 Meter in die Höhe. (Marlene G.)
Für die tolle Führung bedankt sich die 4ai recht herzlich bei den Feuerwehrmännern Martin Spindlberger, Robert Brandl und Michael Stöger.

weiterlesen...