Der Helfi-Tag

Drei Frauen von der Rettung kamen zu uns in die Klasse. Einige Kinder waren die Verletzten. Sie wurden geschminkt, damit die Verletzungen echt aussahen. Ich war in einer Gruppe mit noch fünf Kindern.
Zuerst mussten wir die stark blutende Wunde an Sadiks Unterarm mit einem Druckverband versorgen. Florian war ohnmächtig und wir machten die stabile Seitenlage.
Unsere Klassenkameradin Lorenza hatte eine verbrannte Hand. Wir gaben eine metallisierte Wundauflage darauf und einen lockeren Verband. Alexander hatte eine Kopfverletzung, die wir mit einem Kopfverband versorgten.
Es war ein toller Helfi-Tag in der Klasse.
Julia Wiesinger

weiterlesen...

Besuch beim Roten Kreuz

Am 12. April besuchte die 3b Klasse das Rote Kreuz in Perg.
Es gefiel uns sehr gut. Wir schauten uns die Rettungsautos an, übten verschiedene Verbände mit dem Dreieckstuch und besuchten die Leitstelle. Zum Schluss bekamen wir einen Bastelbogen von „Helfi“

weiterlesen...

Linz Tage

Bereits um 7 Uhr in der Früh starteten wir zu unseren Linztagen. Mit dem Zug ging es in die oberösterreichische Landeshauptstadt. Als erstes besuchten wir das Stadion auf der Gugl. Danach stand der botanische Garten auf dem Programm. Dort gibt es viele Pflanzen. Die exotischen Pflanzen werden in Glashäusern gezüchtet. Das Mozarthaus konnten wir nur von außen bestaunen. Der berühmte Komponist schrieb dort seine Linz Symphonie und die Linz Sonate innerhalb von drei Tagen. Bei unserem Besuch im Linzer Landhaus erfuhren wir, dass er der Sitz der oberösterreichischen Landesregierung ist. Bevor wir zum Mittagessen in das Jugendgästehaus gingen, besichtigten wir noch den Mariendom. Nach der Stärkung konnten wir die Voestalpine Stahlwelt bewundern. Wir machten anschließend einen Abstecher ins Lentos, in dem viele Bilder zu bestaunen waren.
Auch nach dem Abendessen im Jugendgästehaus war das Programm noch nicht vorüber. Im Theater des Kindes sahen wir das Stück „In Nachbars Garten“. Unsere Frau Lehrer erlaubte uns noch das Champions League Spiel im Fernsehen anzusehen, bevor wir todmüde ins Bett fielen. Nach einer (zu) kurzen Nacht schmeckte und das Frühstück. Gestärkt fuhren wir in die Altstadt mit dem Hauptplatz. Danach besuchten wir den Pöstlingberg mit Grottenbahn, Märchenwelt und Kirche. Nach dem Mittagessen im Jugendgästehaus begeisterte uns das Ars Electronica Center. Den letzten Programmpunkt vor der Heimfahrt bildete das Schlossmuseum.
Es waren tolle zwei Tage in Linz, die uns Kindern sicher noch lange in Erinnerung bleiben werden!
(geschrieben von Michael Aichinger 4bi)

weiterlesen...

Hui statt Pfui

Einige Klassen der Volksschule nahmen am Projekt „Hui statt Pfui“ teil.
Am Montag, 4.4.2016 waren wir Müll sammeln. Wir haben buntes Glas, leere Plastikflaschen, Bierflaschen und sogar Spraydosen, eine kaputte Bratpfanne und ein altes rostiges Messer gefunden. Wir waren drei Stunden entlang der Naarn unterwegs. Das war ziemlich anstrengend. Wir haben 3 Säcke Müll gesammelt. Wir ärgern uns, dass so viel achtlos weggeworfen wird.
(Sophie Leitner, Laurenz Knoll, 2ai)

weiterlesen...